MAI 2019

Bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen am 16.5.2019 wurden  gewählt:

Axel Deimling Vorsitzender

Kay Stofleth stellv. Vorsitzender

Matthias Häfer Kassenwart

Elvira Langensteg Schriftführerin

NEU Deniz Wetzler Pressewart

Björn Fuchs Zeugwart

Tina Linder Jugendwartin

Dominik Freer Beisitzer für Umzüge

Tobias Deimling Beisitzer für Veranstaltungsorganisation

NEU Nadja Schollmeier Beisitzerin für Geburtstäge und Jubiläen

--------------------------------------------------------------------------------------------

Zu Revisoren wurden gewählt

Heiner Lobocki

Franz Freer

--------------------------------------------------------------------------------------------

Zuvor hatte Axel Deimling in seinem Rechenschaftsbericht von einer positiven und erfolgreichen Kampagne gesprochen. Besondere Erwähnung mit herzlichen Dank an alle Beteiligten fand die erstmals durchgeführte Eigenbewirtschaftung der Jahnhalle an allen Veranstaltungen. Für die Zukunft bat Deimling um weitere tatkräftige Mithilfe aller im RCV aktiven Gruppierungen im Rahmen der fastnachtlichen "Familie".

Der Kassenbericht von Matthias Häfner konnte sich mit einem deutlichen Überschuss im Geschäftsjahr 2018 und einem stattlichen Vereinsvermögen sehen lassen.

Elvira Langensteg berichtete von den stattgefundenen Vorstands- und Elferratssitzungen und konnte den Mitgliederstand mit 439 Personen, davon 72 unter 18 Jahren, angeben. Das ist wiederum eine Steigerung gegenüber dem letzten Berichtszeitraum und zeugt von der Aktivität des Vereins.

Sitzungspräsident Michael Schmitt sprach ebenfalls die positive vergangene Session an und berichtete von den gut angekommenen Änderungen wie z.B. das "Fastnachts-Warm-Up" und die Auftritte der BecksBierBoys und der Pälzer Unkelz bei der Schnookewoog. Besonderer Dank ging von ihm an die Helfer im Ausschank während der Prunksitzungen (Handballfrauen, Feuerwehr und Ortskartell) sowie die Bedienungen und alle aktiven Helfer des Vereins, die gezeigt hätten, das man die Jahn-Halle durchaus erfolgreich bewirten könne. Karin Vettermann und ihr Team stillten darüber hinaus den Hunger der Gäste in hervorragender Weise. 

Die Tanzgruppen waren sehr erfolgreich und erfreuen sich weiterhin eines regen Zulaufs.

Besondere Erwähnung fand auch Jugendpräsident Christian Küfner, der die Kinder- und Jugendprunksitzung äußerst erfolgreich organisierte und durchführte. Der Einlass in den Saal  musste sogar wegen Überfüllung kurzfristig ausgesetzt werden.

Mit herzlichem Dank an alle Aktiven und der Bitte, daran anzuknüpfen und weiter zu machen endete der Bericht des Präsidenten.

Tina Linder berichtete ebenfalls von großem Zulauf in die Jugendgruppen. Auch neue Jungelferräte zeugten von der Attraktivität der Jugendarbeit des Vereins. Bei Grillfest, Backtag, Weihnachtsgrillen und Ausflügen sei die Jugend aktiv dabei. Als Dank für die großartigen Leistungen gab es einen Kinobesuch, eine Planwagenfahrt sei geplant neben einem Besuch im Wormser Tierpark (gesponsort von Dr. Frank K. Peter) und einem Tag beim Minigolf.

Die Revisoren konnten eine ordentliche Kassenführung bescheinigen und beantragten die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig angenommen wurde.

Die Silberne Ehrennadel für 22-jährige Mitgliedschaft wurde verliehen an Beate, Michael, Regina und Angelina Becker, Katrin Hällmeyer und Werner Krauß.

Die Goldene Ehrennadel für 33-jährige Vereinstreue erhielten Axel und Irmgard Deimling, Birgitta Götz, Maximilian Hack, Steffen Heppes, Ortwin Kapper, Friedrich Krohn, Gerlinde und Angela Lieser, Dieter Schmitt, Maria Setzer, Uwe Steil, Ramona Timpe und Klaus Trutzel.

Der Vorstand bei der Arbeit: vlnr. Matthias Häfner Finanzminister, Axel Deimling Vorsitzender, Kay Stofleth stellv. Vorsitzender, Michael Schmitt Sitzungspräsident, Elvira Langensteg Schriftführerin

MÄRZ 2019

SCHNOOKEWOOG 2019 WIEDER MIT SPITZENERGEBNIS

Bereits um die Mittagszeit war der Saal der Chorgemeinschaft anlässlich der traditionellen Schnookewoog des Roxheimer Carnevalvereins „Die Altrhoischnooke“ proppenvoll und ließ auf ein gutes Ergebnis schließen. Dass Präsident Michael Schmitt nach Ende der „Wiegezeit“ einen Spendenbetrag in Höhe von 1600 € verkünden konnte, übertraf dann doch alle Erwartungen. Umso größer war die Freude, für die Christel-und-Manfred-Gräf-Stiftung und den Kindergarten Löwenzahn jeweils 700 € überreichen zu können. 100 € nahmen das Stadtprinzenpaar aus Frankenthal für die Frankenthaler Tafel mit, weitere 100 € werden dem Vogelpark in Bobenheim-Roxheim überlassen als Futterspende für die beiden „Pateneulen“ des RCV.

177 Personen ließen sich wiegen, darunter viele befreundete Karnevalvereine, Ehrensenatoren und Ehrengäste. Das Spitzengewicht brachte 185(!)kg auf die Waage. Präsident Schmitt bedankte sich bei allen Gästen und die großartige Spendenbereitschaft.

In Anlehnung an die beim Neujahrsempfang übertragenen Aufgaben kam Bürgermeister Michael Müller als „Shaun das Schaf“ und die Gemeindebediensteten allesamt im Schafskostüm. Pflichtgemäß wurde die Skulptur mit Schaf, Biber, Karpfen und Ameise übergeben, die künftig ihren Platz im Heimatmuseum haben wird.

Auch die beiden Beigeordneten Dr. Frank K. Peter, der als „Schwarzes Schaf“ erschien, und Frank Sommer haben ihre Aufgabe mit Bravour erfüllt und das neue Ortswappen mit den vier für unsere Gemeinde so wichtigen Tiere vorgestellt.

Mit dem neuen Konzept der kurzen Musikeinlagen und viel Raum für Gespräche der Besucher untereinander lag der RCV wohl richtig, denn die Stimmung im Saal war durchweg „närrisch“ und erreichte durch die Beiträge der „BecksBierBoys“ und der „Pälzer Unkelz“ ihre jeweiligen Höhepunkte. 

FEBRUAR 2019

In ihrer Ausgabe vom 18.02.2019 berichtete die RHEINPFAZ Frankenthaler Zeitung über die Prunksitzung der "Altrhoischnooke" vom 16.02.2019:

Leider etwas zu kurz gekommen sind in diesem Artikel die hervorragenden Showtänze der Nachwuchsschnooke, der Jungschnooke und des Schnookeballetts, das zu sehr später Stunde den Saal nochmals zu Beifallsstürmen hinriss. 

Und die Pälzer Unkelz sind mittlerweile mit Mike Lemke ein Quintett!

JANUAR 2019

Neujahrsempfang der Gemeinde Bobenheim-Roxheim am Nachmittag des 13. Januar 2019 über den die RHEINPFALZ in ihrer Ausgabe vom 15.1.2019 berichtete: